logo Emotion
· Home
  • ar.png
  • bg.png
  • el.png
  • en.png
  • es.png
  • fr.png
  • hr.png
  • it.png
  • ja.png
  • nl.png
  • pl.png
  • pt.png
  • ro.png
  • ru.png
  • sv.png
  • tr.png
  • zh-CN.png
14.10.2019   
· Aktuelles
· Das Unternehmen
· Die Strategie
· Unsere Werkzeuge
· Wasser / Abwasser
· Chemie / Verfahrenstechnik
· aquatune
· Atlan-tec GmbH
· Presse
· Downloads
· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz

Die Strategie

     
Als Integrations- und Vertriebunternehmen setzen wir für Betriebsoptimierungen das System der Künstlichen Neuronalen Netze ein. Die Technologie der Künstlichen Neuronalen Netze ist auf viele verfahrenstechnische Systeme übertragbar und modelliert und simuliert Ihren Prozess auf Grund historischer Daten auf einem leistungsstarken Prozessrechner. Es wirkt also wie ein großer "Erinnerungsspeicher" und erkennt die Zusammenhänge zwischen z.B. Eingangsbedingungen, Steuerungs- und Regelungsdaten des eigentlichen Prozesses und Austragsdaten einer Anlage.

Unsere Technologie kann als „Querschnittstechnologie“ bezeichnet werden und lässt sich immer dann einsetzen, wenn s.g. Kausalzusammenhänge zwischen den Verfahrensdaten herrschen. Diese sind bei allen physikalischen Prozessen anzutreffen.
  Die zur Simulation notwendigen Daten können in den meisten Fällen aus vorhandenen PLS, GLT oder anderen Datensystemen via Standardschnittstellen übertragen werden. Auch vorhandene Betriebstagebücher oder aber Laboranalysen etc. reichen in den meisten Fällen aus.

Zusammenfassend kann man die entscheidenden Vorteile der Technologie der Künstlichen Neuronalen Netze wie folgt beschreiben:
  • sie sind selbstlernernd
  • sie können automatisch nachtrainiert werden
  • sie erhöhen entscheident die Betriebsicherheit
  • sie haben eine äußerst geringe Personalbindung

Testen Sie uns mit Ihrer komplexesten Anwendung!
 
    Globatech Logo small

 
kontakt
© 2005 2M Studio